Shisha Shop Rödermark | Tipps zum Shisharauchen | Wasserpfeifen online kaufen

Tipps zum Shisharauchen

Tipps Shisharauchen

Hier möchten wir Ihnen einige Tipps zum Umgang und Rauchen der Shisha geben, wie z.B. Vorbereitungen zum Rauchen, Hinweise während des Rauchens und Geschmackshinweise.

Feuchtigkeit

  • Fast jeder Tabak der in Deutschland erworben wird, muss mit Melasse nachgefeuchtet werden, da die Rauchentwicklung nicht so stark ist wie bei dem herkömmlichen, klassichen Wasserpfeifen-Tabak, der nur in Nicht-EU Ländern erhältlich ist. Grund hierfür ist die deutsche bzw. EU-Tabakverordnung, nach der der Tabak maximal 5% Feuchhaltemittel (Glycerin bzw. Prophylenglykol) enthält. Dieses ist jedoch im wesentlichen für das Rauchverhalten verantwortlich.
  • Um das Rauchverhalten optimal zu gestalten empfehlen wir 2-3 Teelöffel bzw. 10 ml Melasse / Glycerin auf 50 Gramm Tabak. Die Menge variiert jedoch leicht von Tabak zu Tabak, da viele Tabaksorten über eigene Raucheigenschaften verfügen 
  • Melasse (honigartiger dunkelbrauner Zuckersirup, der als Nebenerzeugnis in der Zuckerproduktionanfällt. Melasse enthält noch etwa 50 % Zucker, der aber nicht mehr kristallisiert werden kann)
  • Es gibt inzwischen wieder einige Hersteller die den Tabak feucht importieren. Dies können Sie entweder in einschlägigen Shisha-Foren heraus finden und/oder sehen es erwähnt in unseren Beschreibungen in den Tabak-Rubriken.
  • Massieren Sie die Melasse gut in den Tabak ein. Zuviel kann man fast nicht benutzen. Er muss feucht/glitschig sein. Am besten nicht direkt vor dem Rauchen auf den Tabak geben sondern mindestens ein paar Stunden einziehen lassen, damit der Tabak genug Zeit hat die Melasse aufzunehmen!
  • Bei Tabaksorten die nicht intensiv schmecken, empfiehlt es sich Melasse mit Geschmack der jeweiligen Frucht zu benutzen.

 

Vor dem Rauchen

  • Füllen sie kühles Wasser in die Bowl ”“ so dass das Tauchrohr ca. 2 Fingerbreiten bzw.  3cm ins Wasser ragt.
  • Fügen Sie dem Wasser etwas Zitronensaft hinzu: der bindet Schadstoffe und es gibt keinen Dreck-/ Wasserrand an der Glasinnenseite.
  • Zerpflücken Sie den Tabak, entfernen Sie kleine Ästchen und drücken Sie den Tabak nicht zu fest in den Topf. Lassen Sie genug Abstand (3-5mm) zwischen Folie und Tabak. Weniger ist mehr!
  • Nehmen Sie Alufolie oder die normale einfach doppelt àso wird der Tabak nicht zu schnell heiß.
  • Stechen Sie viel kleine Löcher (Nadel) in die Alufolie, damit Kohle und Tabak noch langsamer verbrennen.
  • Bevor Sie den Tabaktopf auf die Säule zurücksetzen, blasen Sie 2-3 mal von unten in den Kopf, um den Tabak zu lockern und die Durchlüftung zu verbessern.
  • Blasen Sie nach und vor jeder Shisha-Session kräftig den Schlauch Ihrer Shisha durch (und den Schlauch etwas schütteln), um Ablagerungen gar nicht erst entstehen zu lassen. So werden Sie lange Freude mit Ihrer Shisha haben.

 

Während dem Rauchen

  • Glüht die Kohle und es bildet sich noch kein Rauch in der Bowl nach 3-4 mal ziehen, ist der Tabak noch nicht heiß genug. In diesem Fall ist es ratsam einen Windschutz aufzusetzen: so wird der Tabak schneller heiß. Sobald die Rauchentwicklung in Ordnung ist, den Schutz wieder absetzen.
  • Ist die Rauchentwicklung sehr gut, empfiehlt es sich, die Kohle auf der Folie leicht nach außen zu schieben, damit der Tabak nicht in Versuchung gerät zu heiß zu werden (kratzt) oder gar anzubrennen. Man kann dann alles 10 Minuten den Kohle leicht an die anderen Ränder verschieben. Gegen Ende, wenn die Rauchentwicklung nachlässt, die Kohle wieder in die Mitte schieben und ggf. den Windschutz wieder aufsetzen.
  • Blasen sie des öfteren in den Schlauch, um den stehenden/alten Rauch im Glas über das Rauchventil auszublasen ”“ insbesondere dann, wenn der Rauch im Hals kratzt.
  • Kratz/beißt der Rauch ist der Tabak zu heiß Ã  überprüfen Sie die Kohle und verschieben Sie sie ggf. an den Rand, damit der Tabak etwas abkühlt. Ist aber schon angebrannt, wird es wohl nicht mehr zu ändern sein.
  • Beachten Sie: Jeder Tabak verfügt über eigene Raucheigenschaften. D.h. das was Sie alles anstellen um bei Tabak A einen optimalen Geschmack zu erzeugen, muss nicht die Vorgehensweise für den Tabak B sein (Unterschiede liegen z.B. in der Feuchtigkeit, Hitzeverträglichkeit, Schnitt, Geschmack).

 

Geschmack

  • Lagern Sie Ihren Tabak im Kühlschrank, damit er länger frisch bleibt.
  • Probieren Sie mal Eiswürfel ins Wasser zu geben, um für einen frischen und kühlen Geschmack bei jedem Zug zu sorgen.
  • Stellen Sie die mit Wasser gefüllte Glasbowl in die Gefriertruhe bis sich eine Eisschicht entwickelt hat, statt Eiswürfel zu verwenden. Das kühlt den Rauch besonders. Sie werden den Unterschied spüren.
  • Mischen Sie verschiedene Tabaksorten, um jedesmal einen einzigartigen Geschmack zu kreieren. Ein paar gute Mischungen sind Erdbeere & Banane, Doppelapfel & Erdbeere oder Pfirsich & Melone. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf und entdecken Sie Ihre eigene Tabakmischung.
  • Verfeinern Sie das Wasser in der Glasbowl mit einem Schuß Rotwein (oder pur), ein paar Zitronenscheiben oder einigen Tropfen Rosenwasser. Je nach Zugabe ergibt sich ein feines warmes oder eher frisches Aroma bei jedem Zug.
  • Man gibt etwa einen halben Liter Milch (eiskalt natürlich) in die Glasbowl, füllt den Rest mit Wasser auf, dann noch einen Teelöffel löslichen Kaffee (z.B. türkischen Mokka) und Cappuccino-Tabak: Schmeckt herrlich und ist mal was anderes! Alternativ geht auch Bananen-Tabak mit etwa einem halben Liter Bananenmilch - auch lecker!
  • Wenn Sie Ihren Kirschtabak mal anders rauchen wollen die Bowl mit schmackhaftem Kirschsaft füllen und genüsslich vor sich hinrauchen... oder
  • füllen Sie Ihre Glasbowl mal mit kalter Cola: das erzeugt einen Geschmack wie bei Cherry-Cola. Einfach nur lecker (geht auch mit Banane und Erdbeer).
  • In den Kopf eine Schicht getrocknete Minzblätter und darüber Minztabak.
  • Milch in den Topf und dazu Erdbeertabak. Schmeckt dann sehr mild und hat was von einem Erdbeershake.
  • Der PartyKnüller: hier was nettes, um das Shisha-Rauchen noch aufzupeppen: Man pustet den eingeatmeten Shisha-Qualm durch einen Ring, der vorher in Seifenblasenlösung eingetaucht wurde. Dadurch entstehen wunderbare mit Qualm gefüllte Blasen. Die Seifenblasen werden durch den Rauch noch stabiler, so meine Erfahrung. Wenn sie zerplatzen gibt das eine nette Rauchwolke. Sieht einfach spitze aus... einfach mal ausprobieren.

 

Reinigung

  • Wechseln Sie im Optimalfall das Wasser nach jeder Benutzung Ihrer Shisha. Denn der Rauch lagert sich an der Innenseite der Rauchsäule ab und beeinträchtigt dann den Geschmack des Rauches, der durch die Rauchsäule wandert
  • Fügen Sie dem Wasser etwas Zitronensaft hinzu: der bindet Schadstoffe und es gibt keinen Dreck-/ Wasserrand an der Glasinnenseite.
  • Reinigen Sie regelmäßig die Säule mit einer Bürste, heißem Wasser und Reiniger oder Zitronensaft. Sie entfernen dadurch Nikotin- und Rauchrückstände und vermeiden einen beißenden & nach Kohle schmeckenden Rauch.

Noch Fragen? Kontakt

 

Ansonsten wünscht Ihr Shisha Paradies viel Spaß !

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten